Bernhardseckhütte, 1.812 m

WO DER HIMMEL DIE ERDE BERÜHRT

 

Malerisch gruppiert sich eine Handvoll Almhütten auf ca. 1.800 Höhenmetern im kleinen Almdörfchen Bernhardseck in den Allgäuer Alpen um die größte unter ihnen, die seit ca. 1940 bewirtschaftete Bernhardseckhütte. In den Jahren von 1938 bis 1940 wurde sie von Leo und Paul Moll erbaut, seither befindet sich die Hütte in Familienbesitz. Der malerische Aufstieg – von Elbigenalp aus schafft man die 760 Höhenmeter in zwei bis zweieinhalb Stunden – und die eindrucksvollen Aussichtsplätze machen die Alm zu einer von Wanderern und Tourengehern gern besuchten Destination. Für eine Rundwanderung oder den Aufstieg auf die Mute kann man sich sogar Schneeschuhe auf der Hütte ausleihen und in den gemütlichen Doppel- und Mehrbettzimmern der Bernhardseckhütte finden bis zu 50 Wanderer Platz.


Bewirtschaftung:

17.12.2016 - Ostern 2017
ganztägig geöffnet
Montag Ruhetag (außer Feiertag)

Pächter: 
Armin Hummel
Tel.: +43 5634 6216
Tel.: +43 676 6089716


info@bernhardseck.at
www.bernhardseck.at

 

EPPAS GUATS


Das Tiroler Gröstl, eines der schmackhaftesten Gerichte der westösterreichischen Küche, ist die Spezialität auf der Bernhardseckhütte. Ganz traditionell werden für das Pfannengericht gekochte Kartoffeln und Schweine- oder Rinderfleischstücke mit Zwiebeln in Butterschmalz gegart und mit Salz, Pfeffer, Majoran, Kümmel sowie Petersilie verfeinert. Abgerundet wird das Gröstl mit einem Spiegelei. Traditionelle Brotzeiten und der schmackhafte Tatarenhut (Vorbestellung notwendig) finden sich ebenfalls auf der regional geprägten Speisekarte der Bernhardseckhütte und um das gelungene Mahl abzurunden, sollten Sie auf einen Schnaps aus der heimischen Brennerei „Lechtaler Haussegen“ auf keinen Fall verzichten. Gut zu wissen: Besonders beliebt sind unter den Gästen der Hütte die hauseigen produzierten Kräutertees, die mit Gräsern und Kräutern aus den umliegenden Almwiesen hergestellt werden.

UNSER WINTER TIPP

Tourenabend aufs Bernhardseck Donnerstag & Freitag Tourenabend ab 17:00 Uhr Transport zur Hütte möglich