"Savoir vivre" in Pfafflar

Eric Cattoen

Wie Gott in Frankreich - so lebt Eric Cattoen im Lechtaler Auszeitdorf Pfafflar. Das ist natürlich nur im übertragenen Sinne gemeint. Aber wer kann schon von sich behaupten, dass er das Privileg genießt Rehe, Bartgeier und Adler von seiner Bank neben dem Haus, mit freiem Auge beobachten zu können. Es hat schon  etwas himmlisches, wenn man morgens aufwacht und der erste Blick aus dem Fenster, fällt auf die umliegenden Berge der Lechtaler- und Allgäuer Alpen. 

 

Geboren und aufgewachsen ist Eric in St. Omer - einer kleinen Stadt im Norden Frankreichs. Während seines Betriebswirtschaftsstudiums erhielt er die Möglichkeit ein Erasmus-Studienjahr in Innsbruck zu verbringen. “Dieses Jahr war ein Wendepunkt in meinem Leben”, erinnert er sich gerne daran zurück. Denn gleich danach hat sich Eric dazu entschieden sein Leben in den Bergen zu verbringen. 

 

Zunächst lebte und arbeitete er noch in den französischen Alpen, wo er dann auch seine Frau Eva, die aus dem Lechtal stammt, kennengelernt hat. Ein paar Jahre später verschlug es die Familie wieder zurück nach Tirol. Genauer gesagt in das 108 Seelendorf Pfafflar. Hier lebt Eric nun schon seit 2016 zusammen mit seiner Frau und den beiden Söhnen Armel und Nolan. Im Ortsteil Bschlabs hat sich die Familie ein ganz besonderes Zuhause geschaffen. Auf 1.450 m Höhe, im “Egg” haben sie das 300 Jahre alte Bergbauernhaus der Familie liebevoll saniert und renoviert. “Es ist ein Haus im Haus” - merkt Eric immer stolz an, wenn er von der Renovierungsarbeiten erzählt. “Wir haben die alten Gebäudeteile und Grundmauern belassen, Innen aber alles erneuert. Es war uns wichtig so ökologisch wie möglich zu renovieren, aber das Flair dieses alten und prächtigen Bauernhauses zu bewahren.” Seit 2018 kann man auch Urlaub bei den Cattoens machen. Eine gemütliche und einzigartige Ferienwohnung (www.so-naturlech.com)  bietet Urlaub mit Wohlfühlgarantie  inklusive herrlichem Ausblick auf die Berge und in die Natur. 

 

Eric hat sich ganz bewusst für ein Leben im Lechtal entschieden und der 38 jährige Franzose hat das noch nie bereut. Fragt man ihn danach, was das Leben, seiner Meinung nach im Lechtal auszeichnet, entgegnet er schnell und ohne lange nachzudenken, dass er die ursprüngliche Natur, die Menschen und die Schönheit der Berge schätzt. Diese Aspekte nahm Eric auch zum Anlass um mit seiner Frau das Ingeneursbüro lechtalps.com zu gründen. Gemeinsam arbeiten die Beiden unter dem Motto “Mit den Menschen für die Alpen” an partizipativen Prozessen im Umweltbereich und in der Regionalentwicklung.

 

Eric und seine Familie sind längst nicht mehr die “Zuagroasten” in Pfafflar. Sie gestalten die Gemeinde und das Auszeitdorf mit Elan und neuen Ideen mit. Nicht zuletzt deswegen ist Eric auch zum neuen Ortssprecher der Tourismusverbands-Ortsstelle Pfafflar gewählt worden. “Ich, der Franzose, bin sogar Ortssprecher”, lacht er und ist dabei auch ein wenig stolz. Das kann er auch sein, denn Eric setzt sich für die touristischen Belange des Seitentales voll ein, hilft wo er kann und denkt nachhaltig mit. “Das Lechtal ist einzigartig - die Natur, die Mensch, Traditionen und Architektur. Wir müssen dies alles schätzen und darauf aufpassen, also gemeinschaftlich in einer nachhaltigen Weise damit umgehen und als wertvollen Lebensraum für uns alle erhalten”.

 

… dem ist unserer Meinung nach nichts mehr hinzuzufügen.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, denn Menschen wie Eric hinterlassen im Lechtal ihre Spuren mit Bedacht und Nachhaltigkeit.